Claudia Schermer Tagessemniar - Selbstbewusste Kommunikation

Einladung zum Tagesseminar am 03. September 2022

Thema: Willkommen Gelassenheit – Rolle der Körpersprache in der Kommunikation

Für wen?
Gruppenveranstaltung mit maximal 6 Teilnehmern. Geeignet für alle, die im Alltag selbstbewusster kommunizieren wollen und Strategien und Anregungen dazu erhalten möchten.

Wie?
Nach einer theoretischen Einführung absolvieren wir in der Reithalle/auf dem Reitplatz verschiedene Übungen mit Pferden. Die Pferde spiegeln die Teilnehmer und helfen so bei der Erkennung eigener Stärken. In der Videoanalyse erleben sich die Teilnehmer selbst und wir besprechen den Transfer in Alltagssituationen.

Wann?
Am Samstag, 03.09.2022, 09:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr,
Anmeldung unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Wo?
Big DD Ranch 14712 Steckelsdorf. Es wird nicht geritten. Pferdekenntnisse sind nicht erforderlich.

Preis: 149 € pro Person incl. Snacks, Getränken und Mittagsimbiss Hinweis:

Einen Teil der Seminargebühren spende ich für regionale Umwelt- und Artenschutzprojekte wie z.B. www.großtrappe.de

Claudia Schermer Coaching Seminar

Selbstbewusste Kommunikation für Frauen - Kurs an der VHS Rathenow 

Dozentin:  Claudia Schermer

Kursnummer:  B22R5600
Datum:  10.11.2022 – 08.12.2022, Do 18:00 – 20.15Uhr
Ort:  VHS Rathenow, Raum 207
Gebühr:  35,00€/25,10€

Frauen haben viele Kommunikationsstärken, sind empathisch und agieren eher auf der emotionalen Ebene. Männer dagegen sprechen Konflikte direkter an und sind entscheidungsstärker.
Eindeutige Kommunikation ist erforderlich, wenn man seine Ideen und Ziele durchsetzen möchte. Trotz klarer Ziele neigen Frauen oft zu Zurückhaltung und Höflichkeit in der Kommunikation. Doch auch mit den Stärken der Weiblichkeit kann jede Frau die notwendigen Fähigkeiten erwerben, sich klar und unmissverständlich mitzuteilen.

Lernen Sie 

  • hre Kommunikationsstärken erfolgreich einzusetzen
  • im Gespräch professionell und wertschätzend aufzutreten
  • den Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern zu meistern

Inhalte

  • Grundlagen selbstbewusster Kommunikation
  • Die Rolle der Körpersprache, Stimme und Sprechweise
  • Kommunikative Unterschiede zwischen Männern und Frauen
  • Kritik konstruktiv äußern und annehmen
  • Grenzen setzen und respektvoll nein sagen

 

Anmeldungen sind online unter www.vhs-havelland.de oder telefonisch unter 03385-5517331 möglich.

Auf den Spuren Kaiser Karl dem V.

Wer war das denn? Als die Anfrage zu einem Wanderritt auf historischen Spuren kam, wusste ich noch nichts über diese Geschichte. Im April fand der durch den Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V. www.hofgestuet-bleesern.de, dem ältesten Gestüt Europas, organisierte Ritt auf den Spuren Kaiser Karl dem V. statt. Er erinnert an Ereignisse vor 475 Jahren, wo in der Kulturlandschaft der Elbaue nahe Lutherstadt Wittenberg der erste Konfessionskrieg zwischen dem Schmalkaldischen Bund und der Katholischen Liga entschieden wurde. 

Eine bunte und unerschrockene Gruppe aus Wanderreitern mit den verschiedensten Pferderassen sowie ein Planwagen mit einem Muligespann machten sich für eine Woche kostümiert auf den Weg durch die Gemeinden rund um Wittenberg. Es gab Festumzüge mit Böllerschiessen und Blasmusik, Empfänge durch die Bürgermeister und der Einzug in das Schloss Hartenfels, der ehemaligen Residenz des sächsischen Kurfürsten. Da war für Pferde und Reiter Gelassenheit gefragt, denn das erlebten die meisten bisher noch nicht.

Am beeindruckendsten war jedoch, wie in so kurzer Zeit aus den Pferden eine Herde und den Menschen ein echtes Team wurde. Ein unvergessliches Erlebnis für alle, die dabei sein durften!

 

 

 

Wer lacht, lebt länger – Metaanalyse zu psychischer Gesundheit

Wenn man die Ergebnisse mehrerer Studien zur selben Fragestellung zusammenfasst, erhält man eine sogenannte Metaanalyse. In einer solchen konnten Wissenschaftler aus Houston, US-Staat Texas, gerade beweisen, dass Optimismus mit einer besseren Herzgesundheit und einem niedrigeren Sterberisiko verbunden ist. Eine positive Lebenseinstellung wirkt sich offenbar günstig auf die Gesundheit von Herz und Gefäßen aus.

In der Studie wurde mittels standardisierter Fragebögen zwischen Optimisten und Pessimisten unterschieden.

Das Ergebnis: Optimisten hatten ein um 13 Prozent geringeres Sterberisiko als die Pessimisten. Mögliche Ursache - eine optimistische Grundhaltung könne zu besserem Schlaf, mehr Bewegung oder bewusster Ernährung beitragen. Der Cholesterinspiegel würde positiv beeinflusst und ein Risiko für Gefäßschäden ausgeschaltet. Auch ist inzwischen bekannt, dass positive Gedanken andere Hirnareale aktivieren als negative. Zudem werden weniger Stresshormone ausgeschüttet.

Die gute Nachricht: Optimismus lässt sich trainieren! Solches „Optimismus-Training“ trägt ebenso zur Gesundheit bei wie Programme zum Stressmanagement, körperliche Aktivität, Wellness oder Meditation.

Die Quelle ist hier nachzulesen: Assoziation von Optimismus mit kardiovaskulären Ereignissen und Gesamtmortalität: Systematische Überprüfung und Meta-Analyse - ScienceDirect

Die Havelamazonen – echte Freundschaft macht resilient

Die Geburt der Havelamazonen war eine Reise durch Irland 2007. Zu viert reisten wir für einen Wanderritt dorthin. Auf geborgten Pferden und ohne richtige Karte folgten wir den gelben Pfeilen zum nächsten Übernachtungsquartier, alles Gepäck in Packtaschen am Pferd. Es gab Strandabschnitte - das hieß immer Galopp - und geschotterte Straßen. Wir lernten, welche Obst und Gemüsesorten für ein Satteltaschenpicknick taugen und dass die Pferde den Weg besser als wir kannten. Ein echtes Abenteuer!

Dennoch stellten wir fest, dass das Havelland die besseren Reitwege bietet – sandig und huffreundlich. Also begannen wir auch bei uns Wanderritte zu planen und reiten seitdem oft und in allen Varianten gemeinsam – mit Zelt oder Quartier, Stern- oder Trekkingritte, mit Gepäck am Pferd oder Gepäcktransport, Tagesritte oder länger. Wir haben quasi vor der Haustür gemeinsam unheimlich viele Abenteuer erlebt, und inzwischen gibt es eine neue Generation Wanderreitpferde. Die Idee für den Gruppennamen und das Logo kam uns während eines gemeinsamen Rittes im Fläming.
Havelamazonen Logo
Egal wer von uns Probleme hatte, immer konnten wir uns gegenseitig unterstützen und weiterhelfen. Ich empfinde uns als starke Gemeinschaft und jeder gemeinsame Trip wirkt motivierend für den darauffolgenden Alltag. Tradition ist zum Beispiel ein gemeinsamer Ausritt mit Picknick zu jedem Geburtstag. Unser Leitspruch: Worauf wollen wir warten?

Havelamazonen